Aktuelles

Pressemitteilungen der Stadt Köln

19.03.2021

Museumsbesuch nur noch nach negativem Corona-Test

Ab Montag, 22. März 2021, ist in Köln überall dort, wo eine Maskenpflicht gilt, mindestens eine OP- oder eine FFP2-Maske zu tragen. Kinder unter 14 Jahren, die aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, müssen ersatzweise eine Alltagsmaske tragen. Für den Besuch der Museen und des Zoos ist ab 22. März 2021 der Nachweis eines maximal 24 Stunden alten negativen Coronatests notwendig. Der Nachweis kann auch durch einen Corona-Selbsttest geführt werden, der von den Besucher*innen unmittelbar vor Ort in Anwesenheit des Personals durchgeführt wird.

„Bon Voyage, Signac!“ startet am 16. April

Neue Laufzeit für Impressionismus-Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum

11.03.2021

Die Ausstellungsplanung vieler Museen ist durch die Corona-Pandemie durcheinandergewirbelt – so auch im Wallraf-Richartz-Museum. Zum Wiedereinstieg hat das Kölner Haus nun den Beginn seiner Ausstellung „Bon Voyage, Signac!“ neu festgelegt: Die impressionistische Reise mit Künstlern wie Monet, Caillebotte, Gauguin, van Gogh, Matisse und natürlich dem großartigen Paul Signac startet am 16. April und endet am 22. August 2021. Die einmalige Bilder-Tour mit hochkarätigen Signac-Leihgaben und sammlungseigenen Meisterwerken beginnt in Paris, führt über die Normandie und Bretagne bis zur Côte d’Azur, um nach Stippvisiten auf Korsika und in Venedig am Bosporus im alten Konstantinopel zu enden.

Im Mittelpunkt der Schau steht mit Paul Signacs „Konstantinopel: Yeni Djami“ ein Meisterwerk des Pointillismus. Das Wallraf erhielt dieses kostbare Gemälde von 1909 als Dauerleihgabe der Stiftung Kunst im Landesbesitz (NRW). Nach umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen wird das Bild nun zum ersten Mal seit 1963 wieder öffentlich zu sehen sein.

Tickets für die Sonderschau „Bon Voyage, Signac!“ verkauft das Wallraf ab 23. März 2021 in seinem neuen Online-Ticketshop auf www.wallraf.museum. Dort finden sich auch alle weiteren Informationen zur Ausstellung und zu den aktuell geltenden Schutzmaßnahmen für den Besuch im Museum.


Museen der Stadt Köln öffnen

Besuche nach Voranmeldung wieder möglich

09.03.2021

Ab dem 13. März 2021 sind alle städtischen Museen wieder geöffnet. Den Anfang macht das Museum Ludwig aus Anlass der Warhol-Ausstellung, am heutigen, 9. März 2021. Aufgrund der neuen Corona-Schutzbestimmungen ist ein Besuch in den Museen und Instituten nur nach Voranmeldung und während eines bestimmten Zeitfensters möglich. Zusätzlich erfassen die Museen die Kontaktdaten der Besucher*innen, damit eine Nachverfolgung zum Infektionsschutz gewährleitstet wird.

Zunächst öffnet am heutigen Dienstag, 9. März 2021, das Museum Ludwig. Alle weiteren Museen der Stadt Köln öffnen am Samstag, 13. März 2021.

Die Anmeldung von Individualbesucher*innen kann ab Freitag, den 12. März auf mehreren Wegen erfolgen: Online auf dem zentralen Portal www.museen.koeln. Dort können sich die Gäste für ein bestimmtes Zeitfenster verbindlich anmelden. Von den anderen Websites der Museen werden Weiterleitungen eingerichtet. Die Daten werden an die Kassen übermittelt, wo die Besucher*innen dann ihr Ticket erwerben und ihre Postanschrift für die Nachverfolgbarkeit hinterlassen.

Alle Besucher*innen, die sich für ein Zeitfenster angemeldet haben, erhalten eine Bestätigung. Die Anmeldung für einen Termin muss spätestens bis 16 Uhr des Vortages erfolgt sein. Eine Person kann maximal vier weitere Personen des gleichen Haushalts anmelden.

Die Eintrittskarten für die Ausstellung „Andy Warhol Now“ im Museum Ludwig für zwei Stunden Besuchszeit sind unter https://museum-ludwig.ticketfritz.de/ erhältlich.

Anmeldungen für das Wallraf-Richartz-Museum können bis einschließlich 22. März telefonisch über die Nummer 0221/221 27694 erfolgen. Ab dem 23. März ist der neue Online-Ticket-Shop des Museums auf https://www.wallraf.museum/ erreichbar.

Auch eine telefonische Voranmeldung bei den Museen für ein bestimmtes Zeitfenster ist möglich. Für die Lesesäle der Kunst- und Museumsbibliothek und die artothek gilt generell eine telefonische Anmeldung.

Die Gastronomie in den Museen bleibt geschlossen, Führungen und andere Veranstaltungen finden bis auf weiteres nicht statt. „Die Sicherheit des Publikums und des Museumspersonals hat oberste Priorität. Derzeit ist noch nicht abzusehen, wann und unter welchen Bedingungen Veranstaltungen des Museumsdienstes wie zum Beispiel Führungen oder Workshops in den Museen wieder möglich sein werden“, so Matthias Hamann, Direktor des Museumsdienstes Köln. Auch Gruppenbesuche in eigener Regie sind bis auf weiteres nicht möglich. Die Museen und der Museumsdienst bauen jedoch kontinuierlich das digitale Angebot zu den Sammlungen und den Sonderausstellungen aus.

Bei Besuchen gilt ausnahmslos für alle Mitarbeiter*innen sowie für alle Besucher*innen in allen Museen und städtischen Instituten die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 und höheren Standards jeweils ohne Ausatemventil oder vergleichbare Masken, insbesondere KN95/N95).

Kinder unter 14 Jahren, die aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, sind verpflichtet, eine Alltagsmaske zu tragen. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. Ein entsprechender Nachweis ist auf Verlangen vorzulegen. Darüber hinaus ist der gesetzlich vorgegebene Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, und die jeweiligen Hygienebestimmungen in den Museen sind zu beachten.

Tagesaktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten und Ausstellungen sowie Zugang zu den digitalen Angeboten des Museumsdienstes und der Museen der Stadt Köln erhalten Interessierte jederzeit auf der Seite https://museenkoeln.de/portal/digital sowie den Websites der einzelnen Institutionen. Im Folgenden eine Übersicht über die Öffnung und das Ausstellungsprogramm der städtischen Museen und Institute:

Kölnisches Stadtmuseum

Ausstellungen: „KÖLN 1945. Alltag in Trümmern“ (bis 27. Juni).

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Öffnungszeiten: Dienstag 10 bis 20 Uhr, Mittwoch bis Sonntag 10 bis 17 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch Montag bis Sonntag von 10 bis 16:30 Uhr unter der Nummer 0221/221-22398.

Schutzbestimmung: Maximal sieben Personen können das Kölnische Stadtmuseum gleichzeitig besuchen.

Die Dauerausstellung ist bis auf weiteres geschlossen.

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Ausstellungen: Dauerausstellung Kunst + Design; Sonderausstellung „Hélène Binet – Das Echo von Träumen. Gottfried Böhm zum 100. Geburtstag“ (bis 27. Juni); „Danish Jewellery Box. Zeitgenössisches Schmuckdesign“ (bis 1. August).

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch Montag bis Sonntag von 9 bis 16 Uhr unter der Nummer 0221/221-23 860.

Schutzbestimmung: Maximal 50 Besucher*innen können das MAKK gleichzeitig besuchen. Bitte beachten: Hier dürfen ausschließlich FFP2-Masken getragen werden.

Museum für Ostasiatische Kunst

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Ausstellungen: „Kunst auf Lager. Faszinierende Entdeckungen aus dem Depot“; „Handelsgut Global. Exportporzellan aus China und Japan“.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr unter der Nummer 0221/221- 28617.

Schutzbestimmung: Maximal 125 Besucher*innen können das Museum für Ostasiatische Kunst gleichzeitig besuchen.

Museum Ludwig

Öffnungstermin: Dienstag, 9. März 2021

Ausstellungen: Zu sehen ist ausschließlich die Sonderausstellung „Andy Warhol Now“. Die Dauerausstellung ist bis auf weiteres geschlossen.

Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 10 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr.

Anmeldung: Die Ausstellung Andy Warhol Now kann ausschließlich mit Zeitfenster-Tickets besucht werden. Die Eintrittskarten für zwei Stunden Besuchszeit sind unter https://museum-ludwig.ticketfritz.de/ erhältlich. Das reguläre Ticket kostet 13 Euro, das reduzierte 8,50 Euro.

Museum Schnütgen

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Ausstellungen: Dauerausstellung; Sonderausstellung „Meister Arnt – ein Geschenk aus Paris. Das Passionsretabel aus dem Musée de Cluny“ (bis 13. Juni).

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, jeden ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch unter der Nummer 0221/221-31355.

Schutzbestimmung: Maximal 57 Personen können das Museum Schnütgen gleichzeitig besuchen.

NS-Dokumentationszentrum

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr unter der Nummer 0221/221-24340.

Schutzbestimmung: Maximal 80 Personen können das Haus gleichzeitig besuchen.


Ausstellungen: Sämtliche Ausstellungsbereiche können besichtigt werden: Dauerausstellung, Gedenkstätte und die Sonderausstellung „Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand während des Holocaust“ des United States Holocaust Memorial Museum (bis 30. Mai).

Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt

Ausstellungen: Dauerausstellung; Sonderausstellung „Resist. Die Kunst des Widerstands“; Sonderausstellung “Im Blickpunkt – Die Schatten der Dinge#1“.

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr. Jeden ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr und Donnerstag von 10 bis 20 Uhr unter der Nummer 0221/221-31356.

Schutzbestimmung: Maximal 200 Personen können das Rautenstrauch-Joest-Museum gleichzeitig besuchen.

Römisch-Germanisches Museum

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 201

Ausstellungen: Dauerausstellung
Das Haus am Roncalliplatz mit Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Öffnungszeiten: täglich außer Dienstag von 10 bis 18 Uhr und jeden ersten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr.

Anmeldung: Online auf der Seite www.museen.koeln oder telefonisch täglich außer Dienstag von 10 bis 18 Uhr über die Kasse des Belgischen Hauses unter der Nummer 0221/221-2 80 94 möglich.

Schutzbestimmung: Maximal 20 Personen können gleichzeitig das Römisch-Germanische Museum besuchen.

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Ausstellungen: Die Dauerausstellung ist mit Ausnahme des dritten Obergeschosses geöffnet; Sammlungspräsentation „Poesie der See. Niederländische Marinemalerei aus dem 17. Jahrhundert“;  Präsentation der Graphischen Sammlung „Liebe, Macht & Ohnmacht: Judit, Delilah &Co.“. Die Sonderausstellung „Bon Voyage, Signac!“ wird ab dem 16. April 2021 für das Publikum geöffnet.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr sowie am ersten und dritten Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr. Montags geschlossen.

Anmeldung: Telefonisch (bis einschl. 28.03.21) Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr unter der Nummer 0221/221-27694; ab dem 23.03.21 Anmeldung und Ticketkauf im neuen Online-Ticket-Shop des Museums: www.wallraf.museum

Schutzbestimmung: Maximal 120 Personen können gleichzeitig das Museum besuchen.


Institute der Stadt Köln:

artothek

Öffnungstermin: ab sofort – sowohl für die Ausleihe als auch für den Ausstellungsbesuch

Ausstellung: „Black Hole, Blind Spot, Dead Angle“ von Maarten Van Roy (bis zum 20. März).

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr und Samstag von 13 bis 16 Uhr.

Anmeldung: Eine telefonische Voranmeldung für Besucher*innen ist Dienstag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr und Samstag von 13 bis 16 Uhr unter der Nummer 0221/221-22332 möglich.

Schutzbestimmung: Maximal zwei Besucher*innen können sich zeitgleich in der artothek aufhalten.

Kunst- und Museumsbibliothek

Öffnungstermin: Terminabsprachen und Medienbestellung sind ab sofort möglich.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 13.30 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr nach telefonischer Vorankündigung.

Anmeldung: Eine telefonische Voranmeldung für Besucher*innen ist Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr über die Lesesäle möglich. Für den Lesesaal im Museum Ludwig unter der Nummer 0221/221-22626, für den Lesesaal im Museum für Angewandte Kunst unter der Nummer 0221/221-26729 oder 0221/221-22438.

Schutzbestimmung: Maximal sechs Personen können gleichzeitig den Lesesaal im Museum Ludwig nutzen. Maximal vier Personen den Lesesaal im Museum für Angewandte Kunst.

Ausstellung: „Dorissa Lem – SOLITÄR“ im Lesesaal im Museum Ludwig (bis zum 18. April).

Rheinisches Bildarchiv

Öffnungstermin: Samstag, 13. März 2021

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 14 Uhr.

Anmeldung: Eine Terminabsprache ist telefonisch unter der Nummer 0221/ 221-22354 möglich oder per E-Mail an unter rba@rbakoeln.de.

Eine Voranmeldung über das Online-Ticketsystem ist nicht erforderlich.

Schutzbestimmung: Das Rheinische Bildarchiv kann von maximal zwei Personen täglich besucht werden.

Historisches Archiv

Öffnungstermin: ab sofort für die Lesesäle des Historischen Archivs

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9 bis 16.30 Uhr

Anmeldung: Eine telefonische Voranmeldung für Besucher*innen ist unter der Nummer 0221-221-23669 möglich oder per E-Mail an: lesesaal.hastk@stadt-koeln.de

Schutzbestimmung: Alle Angebote stehen jeweils maximal zwei Personen gleichzeitig zur Verfügung.

Ausstellung: Die Ausstellung „Zeig‘s mir! Imagines Coloniae. Köln in 55 Bildern aus 11 Jahrhunderten“ ist bis auf weiteres geschlossen.


Museen in und um Köln

Mehr

Das Kölner Kultur-Picknick

Kunst und Natur links und rechts vom Rhein erleben – mobil, spannend, anders!
Mit der Fahrradrikscha unterwegs
Mit der Fahrradrikscha unterwegs

Ein bisschen Stadtgeschichte muss einfach sein. Deshalb zeigen wir Ihnen als Einstieg die wichtigsten Sehenswürdigkeiten per Bus.
Im Anschluss geht es unter kundiger Leitung in den kleinen, aber feinen Skulpturenpark im Norden der Stadt, der mit mehr als 30 interessanten Kunstobjekten in einer idyllischen Gartenlandschaft aufwarten kann.
Von hier sind es nur wenige Schritte zur Rheinseilbahn, mit der Sie gemütlich über den Fluss schweben und ganz entspannt den einzigartigen Panoramablick genießen können, denn es handelt sich um Kölns sicherstes Verkehrsmittel!
Auf der anderen Seite werden Sie im Rheinpark bereits von Ihrer persönlichen Rikschaflotte erwartet, die Ihnen an einem lauschigen Plätzchen ein typisch kölsches Picknick bereitet und Sie schließlich zurück zum Dom radelt, ohne dass Sie selbst ein einziges Mal in die Pedale treten müssen.

Dieses Programm ist nur von April bis Oktober durchführbar.

In Kooperation mit Perpedalo Rikscha-Taxi

Gruppen ab 10 Personen, Dauer: ca. 4 Std.

Preis: 89,00 € pro Person (inkl. Picknick)

Diese Veranstaltung (Das Kölner Kultur-Picknick) anfragen oder buchen


Kostbare Gemälde und betörende Düfte

Eine kleine Kulturreise der Sinne
Echt Kölnisch Wasser von Joh. Maria Farina gegenüber
Eau de Cologne

Wir beginnen unsere kleine Kulturreise mit einer Führung durch die weltberühmte Gemäldesammlung des Wallraf-Richartz-Museums/Fondation Corboud.
Lassen Sie ausgewählte Werke der Malerei des Mittelalters, des Barock und des Impressionismus unter fachkundiger Leitung Revue passieren!
Anschließend besuchen wir das Farina-Haus in der Nachbarschaft des Museums. Dort befindet sich Kölns einzigartiges Eau de Cologne Museum, beheimatet in der ältesten Parfumfabrik der Welt. Vor bald 300 Jahren erfand hier Johann Maria Farina seinen berühmten Duft. Nach einer Führung durchs Museum erhalten Sie ein kleines Präsent.

Max. 20 Personen

Dauer ca. 4 Stunden

Treffpunkt: Foyer Wallraf-Richartz-Museum, an der Kasse

Gruppenpreis € 375,- zzgl. Eintritt Wallraf-Richartz-Museum/Fondation Corboud

Optional: Sektempfang im Farina-Haus. Preis auf Anfrage.

Diese Veranstaltung (Kostbare Gemälde und betörende Düfte) anfragen oder buchen