Mutzenmandeln: Eine rheinländische Spezialität, um die Sie nicht herumkommen

Bei den Mutzenmandeln oder wie ein Kölner sagen würde “Muuzemändelcher” handelt es sich um ein süßes Gebäck in Mandelform, welches um die Winterzeit serviert wird. In der Zeit um Silvester und Karneval herum können die Leckerei aus Mürbeteig in so gut wie jeder Kölner Bäckerei gekauft werden.

Sind Sie zu dieser Zeit in Köln? Dann schauen Sie doch einfach in einer Bäckerei vorbei. Sind Sie gerade woanders, haben aber Lust bekommen, das Gebäck zu probieren? Kein Problem! Wir teilen mit Ihnen ein Rezept, mit welchem Sie die Mutzenmandeln einfach selbst zu Hause backen können.

Zutaten für Mutzenmandeln nach klassischer Art

Die Zutaten reichen für eine Portion (ca. 50 Stück):

• 250 g Mehl

• 2 Eier

• 65 g Zucker

• 65 g Butter

• 65 g gemahlene Mandeln

• 1 TL Backpulver

• 1 Prise Salz

• 1 EL Rum oder 2 Tropfen Rum Aroma

Außerdem benötigen Sie ein neutrales Pflanzenöl zum ausbacken des Gebäcks, Puderzucker zum Bestreuen und Mutzenmandelformen. Keine Förmchen da? Dann legen Sie sich zwei Teelöffel bereit.

Die Zubereitung

Schlagen Sie die Eier mit Rum und dem Zucker mit dem Schneebesen so lange, bis diese schaumig sind. Schmelzen Sie dann die Butter und geben Sie diese hinzu.

Vermischen Sie nun Mehl mit den gemahlenen Mandeln und der Prise Salz, um es anschließend zu der eben vorbereiteten Mischung zu geben. Dafür benötigen Sie kein Gerät, es geht rasch mit einem Löffel.

Stellen Sie die fertige Mischung für 30 Minuten zum Ruhen in den Kühlschrank. Danach kann der Teig zu einer Dicke von etwa 2 Zentimeter ausgerollt werden, die Mutzemandeln ausgestochen oder mithilfe von den zwei Teelöffeln in eine Mandelform gebracht werden.

Erhitzen Sie das neutrale Pflanzenöl in einem großen Topf. Es sollte genug Öl im Topf sein, damit die Leckereien Schwimmen können und genug Platz haben. Sie sollten sich nicht berühren, da sie sonst zusammenkleben. Geben Sie diese deshalb am besten nacheinander in das Öl und backe sie darin, bis sie eine Gold-gelbliche Farbe haben.

Achten Sie darauf, das Gebäck nicht zu lange im Öl zu lassen, damit es nicht so hart wird, dass Sie Zahnschmerzen bei Druck auf Zahn bekommen.

Lassen Sie die Mutzemandeln anschließend auf einem Küchentuch abtropfen und bestreuen Sie diese im letzten Schritt mit etwas Puderzucker.

Lassen Sie es sich schmecken!