Gehaltsabrechnung – diese Fehler passieren besonders häufig

Die Lohn- und Gehaltsabrechnung ist für viele Mitarbeiter einer der wichtigsten Aspekte. Bereits die Verhandlungen rund um den Lohn bei den Vertragsabschlüssen sind oft sehr zäh. Wenn es dann noch Fehler bei der Abrechnung gibt, ist dies besonders ärgerlich. Einige Fehler passieren besonders oft.

Falsche Berechnung der Zuschläge

Wer einen Job hat, bei dem er mit Zuschlägen rechnen kann, der sollte einen genauen Blick auf die Abrechnung werfen. Es kann passieren, dass die Zuschläge für Sonntage und Feiertage möglicherweise nicht korrekt berechnet werden oder gar nicht erst auftauchen. Dies hängt dann oft damit zusammen, dass der Stundenzettel bei der Lohnabteilung nicht angekommen ist oder nicht korrekt die Arbeitszeiten vermerkt wurden. Daher sollte direkt nach dem Erhalt der Lohn- und Gehaltsabrechnung geschaut werden, ob die Zuschläge korrekt berechnet sind. Später wird es schwierig, die Nachweise zu erbringen und Korrekturen vornehmen zu lassen.

Änderungen bei der Steuer

Es gibt verschiedene Gründe, warum es bei einem Arbeitnehmer zu Veränderungen bei der Steuer kommen kann. Der wohl häufigste Grund ist eine Heirat, dicht gefolgt von einer Scheidung. Bei diesen beiden Vorgängen verändern sich die Steuerklassen und das muss so natürlich auch an die Personalabteilung weitergegeben werden. Wird die Steuerklassenänderung dann nicht korrekt im Gehaltszettel aufgeführt, wirkt sich dies auch auf den kompletten Nettolohn aus. Normalerweise ist das kein Problem, da die Änderung beim Finanzamt selbst vermerkt ist und die fehlenden Beträge dann über die Steuererklärung erstattet werden. Allerdings nimmt das mehr Zeit in Anspruch und nicht jeder Arbeitnehmer hat diese Zeit aus finanzieller Sicht.

Outsourcing durch Unternehmen soll Fehler verhindern

Ein neuer Trend zeichnet sich in Bezug auf die Lohn- und Gehaltsabrechnung ab. So gibt es immer mehr Unternehmen, die sich für das Outsourcing entscheiden und die Lohnabrechnung an eine spezialisierte Firma geben. Das heißt, die Firma übernimmt die komplette Lohn- und Gehaltsabrechnung und arbeitet dafür mit moderner Software. So sollen auch Fehler deutlich reduziert werden.

Wer einen Fehler bei seiner Abrechnung feststellt, sollte sich immer direkt an die zuständige Abteilung oder den Vorgesetzten wenden und um eine direkte Korrektur bitten. So wird verhindert, dass der Fehler sich auch in den folgenden Berechnungen zeigt.